Kirchengemeinde Hl. Dreifaltigkeit Hunteburg

Kirchengemeinde Hl. Dreifaltigkeit Hunteburg

Von Hexen und Zauberern

Leseabend für Kinder im Pfarrheim

Es gab drei Stunden lang Programm und dann kamen die Eltern doch noch zu früh: Beim Leseabend für Grundschüler, zu dem das Büchereiteam der Katholischen Öffenlichen Bücherei in Hunteburg eingeladen hatte, konnten die Kinder Doughnuts backen und daraus Spinnen formen, zusammen ein verflixtes Brettspiel (Hexentanz) spielen und eine Zaubervorführung erleben: Kathrin Molitor hatte in einem Raum des katholischen Pfarrheims ihr Zauberstudio aufgebaut. Sie ließ einen Euro unter einem Glas verschwinden, zauberte ein Streichholz weg und führte dann den Trick mit der Zaubertüte vor, bei dem ein Luftballon weggezaubert wird. Anschließend konnten auch die Kinder sich solch eine Zaubertüte basteln, um sie mit nach Hause zu nehmen.

26 Jungen und Mädchen der ersten bis dritten Klasse hatten sich zu dem Leseabend angemeldet, der unter dem Motto „Hexen und Zauberer“ stand. Eingeteilt in vier Gruppen, konnten alle Kinder jede der vier Stationen erleben. An dem Abend waren neben Molitor aus dem Team der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Angelika Kogge-Pelke, Christa Weirauch, Marion Meyer und Marion Peschke im Einsatz. Und außerdem Sandra Hörnschemeyer: Sie las im abgedunkelten Büchereiraum den Kindern aus dem Buch „Zilly, die Zauberin“ von Valerie Tomas vor. Eine Lampe strahlte das aufgeschlagene Bilderbuch an, so dass alle Kinder verfolgen konten, was Zilly auf den Bildern von Korky Paul gerade macht. Gespannt warteten die Kinder auf die Lösung ­ ob Zilly ihren Kater wieder in die Normalität zurückzaubern würde.

Mit der Veranstaltung, die maßgeblich auch von Katharina Ellermann vorbereitet wurde, hat das Büchereiteam den Kindern einen vergnüglichen Abend beschert. Und hofft, dass die Katholische Öffentliche Bücherei ein bisschen bekannter geworden ist. Zum Angebot der Bücherei zählen eben nicht nur Bilder- und Kinderbücher, sondern auch Jugendromane, Krimis und Romane für Erwachsene – zum Beispiel die Krimis aus der Mamma-Carlotta-Reihe von Gisa Pauly und das heitere Buch „Bob, der Streuner“ über einen Kater, der einem ehemals wohnungslosen jungen Mann zuläuft, der sich als Straßenmusiker sein Geld verdient. „Bob der Streuner“ basiert auf einer wahren Geschichte, die Verfilmung des Buches ist demnächst im Kino in Quernheim zu sehen.

Öffnungszeiten der Bücherei sind sonntags von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr und mittwochs von 16 bis 17 Uhr (nicht in den Ferien). Das Pfarrheim liegt gegenüber dem Kindergarten, Dammer Straße 18.


Sternsingeraktion 2017

Hunteburger spenden über 7.500 Euro

75 Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren am 8. Januar als Sternsinger in Hunteburg unterwegs, um den weihnachtlichen Segen in die Häuser zu bringen. Wie in jedem Jahr sammelten die Sternsinger Spenden für das Kindermissionswerk. Die diesjährige Aktion stand unter dem Motto "Gemeinsam für Gottes Schöpfung - in Kenia und weltweit".

Das vorläufige Spendenergebnis lautet 7.512,73 Euro! Die Kirchengemeinde dankt allen, die dazu beigetragen haben, dass ein so großer Betrag zusammengekommen ist. Ein besonderer Dank gilt den kleinen und großen Sternsingern, dem Vorbereitungsteam, den Fahrern, der kfd für das Sternsingerfrühstück und allen anderen Helfern.

Die Rückgabe der Sternsingergewänder ist am Freitag 17. Januar17 von 16 bis 17 Uhr im Pflegezentrum St. Agnes.


Kirche für Kinder

In unserer Pfarreiengemeinschaft finden regelmäßig Gottesdienste statt, zu denen Kinder besonders eingeladen sind.

Familiengottesdienst: Die Messe ist kinderfreundlich gestaltet. Die Kinder bleiben die ganze Zeit über in der Kirche und bekommen die Gelegenheit, sich auf ihre Weise einzubringen und den Gottesdienst mitzugestalten. (Für Kinder im Grundschulalter)

Kinderkirche: Die Kinder gehen nach der Begrüßung in den kath. Kindergarten und beschäftigen sich auf kindgemäße Weise mit einem Schwerpunkt des Evangeliums, einem Fest im Jahreskreis oder einem Heiligen. Die Eltern sind auch herzlich willkommen! (Für Kindergartenkinder und Grundschulkinder)



Überlegungen zu einer veränderten Kommunionvorbereitung

"Nach dem Spiel ist vor dem Spiel"! Was der alte Bundestrainer Sepp Herberger über den Fußball sagte, gilt für viele Lebensbereiche und soll uns daran erinnern, nach getaner Arbeit nicht die Hände in den Schoß zu legen. So haben wir uns als Pastoralteam im Sommer dieses Jahres mit dem Fest der Erstkommunion beschäftigt und sind der Frage nachgegangen, wie zukünftig eine gute Kommunion-Vorbereitung aussehen kann. Weiter ...


Abschlussfahrt der Erstkommunionkinder 2016

Abschlussfahrt der Erstkommunionkinder 2016

Bei gutem Wetter und sommerlichen Temperaturen trafen sich am Freitag, dem 10. Juni, 33 Kommunionkinder und 14 Kommunioneltern aus unserer Pfarreiengemeinschaft zur gemeinsamen Abschlussfahrt nach Osnabrück. Weiter ...


Gemeinde steht hinter den neuen Messdienern: Die neuen Ministranten Jule Meyer, Klara Molitor und Niklas Hörnschemeyer (vorne von links), dienten in ihrer ersten Messe gemeinsam mit ihren Ausbildern Johannes Linke, Marie Witte und Johannes Piening (hinten von links). Pastor Marc Weber und die Kirchengemeinde freuten sich über die Verstärkung bei den liturgischen Diensten. (Foto: Franz-Josef Trentmann)

Gemeinde steht hinter den neuen Messdienern

Mai 2015 wurden in Hunteburg drei neue Messdiener in ihr Amt eingeführt. Niklas Hörnschemeyer, Klara Molitor und Jule Meyer haben in den vergangenen Monaten gelernt, welche Aufgaben Ministranten in der Heiligen Messe übernehmen. Weiter ...


Weitere Nachrichten...