Kirchengemeinde Hl. Dreifaltigkeit Hunteburg

Kirchengemeinde Hl. Dreifaltigkeit Hunteburg

Erntedankfest - Bitte um Erntegaben

Am 1. Oktober feiern wir das Erntedankfest. Auch in diesem Jahr soll der Altarraum wieder mit vielen Gaben geschmückt werden. Deshalb möchten wir um Erntegaben aus Feld und Garten bitten. Neben frischem Obst und Gemüse nehmen wir auch gerne Marmeladen, Säfte und Eingemachtes. Die Gaben können bis Donnerstag, den 29.09.16 in der alten Kirche oder im Kath. Kindergarten zu den gewohnten Öffnungszeiten abgegeben werden.
Im Anschluss an den Erntedankgottesdienst werden wir die Gaben gegen Spenden zugunsten der Kinder- und Jugendarbeit in unserer Kirchengemeinde verkaufen.
Das kfd-Erntedankteam


Herbstfest im Pflegezentrum St. Agnes

Am Samstag, den 24.08.2016 wird im Pflegezentrum St. Agnes das Herbstfest gefeiert. Neben Musik, Kaffee und „Utkriegestuten" wird es ab 15.00 Uhr ein kleines Programm u. a. mit Vorführungen am Spinnrad, Liedern und Geschichten geben. Außerdem werden in einem Basar von Marmelade und Eingemachtem über Handarbeiten und Dekorationsartikel bis hin zu Körnerkissen und Geschenkartikeln aus der Küche viele Dinge angeboten, die Bewohnerinnen und Mitarbeiterinnen selbst hergestellt haben. Schauen Sie gern vorbei-Sie sind herzlich eingeladen!


22. Diözesanwallfahrt mit Kranken und für Kranke nach Lage-Rieste

Am 18. September findet die 22. Diözesanwallfahrt mit Kranken und für Kranke nach Lage-Rieste statt. Vor allem Menschen mit einer Erkrankung, Behinderung oder Einschränkung sowie alle Begleitpersonen sind ganz herzlich eingeladen zur Mitfeier der hl. Messe um 10 Uhr auf dem Platz vor der Kirche mit Spendung des Einzelsegens! Hauptzelebrant wird - anders, als zunächst angekündigt - Weihbischof em. Theodor Kettmann sein. Die Wallfahrt steht ganz im Zeichen des "Jubiläums der Barmherzigkeit", das auf Lage bereits seit einigen Monaten auch dadurch gefeiert wird, dass die Pforte zur "Kapelle des Lichts" mit dem Lager Kreuz als "Pforte der Barmherzigkeit" gestaltet ist.


22. Diözesanwallfahrt mit Kranken und für Kranke nach Lage-Rieste

Am 18. September findet die 22. Diözesanwallfahrt mit Kranken und für Kranke nach Lage-Rieste statt. Vor allem Menschen mit einer Erkrankung, Behinderung oder Einschränkung sowie alle Begleitpersonen sind ganz herzlich eingeladen zur Mitfeier der hl. Messe um 10 Uhr auf dem Platz vor der Kirche mit Spendung des Einzelsegens! Hauptzelebrant wird - anders, als zunächst angekündigt - Weihbischof em. Theodor Kettmann sein. Die Wallfahrt steht ganz im Zeichen des "Jubiläums der Barmherzigkeit", das auf Lage bereits seit einigen Monaten auch dadurch gefeiert wird, dass die Pforte zur "Kapelle des Lichts" mit dem Lager Kreuz als "Pforte der Barmherzigkeit" gestaltet ist.


Kirche für Kinder

In unserer Pfarreiengemeinschaft finden regelmäßig Gottesdienste statt, zu denen Kinder besonders eingeladen sind.

Familiengottesdienst: Die Messe ist kinderfreundlich gestaltet. Die Kinder bleiben die ganze Zeit über in der Kirche und bekommen die Gelegenheit, sich auf ihre Weise einzubringen und den Gottesdienst mitzugestalten. (Für Kinder im Grundschulalter)

Kinderkirche: Die Kinder gehen nach der Begrüßung in den kath. Kindergarten und beschäftigen sich auf kindgemäße Weise mit einem Schwerpunkt des Evangeliums, einem Fest im Jahreskreis oder einem Heiligen. Die Eltern sind auch herzlich willkommen! (Für Kindergartenkinder und Grundschulkinder)


Trauergruppe ab Oktober 2016

Der Ambulante Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Lemförde, Am Burggraben 20, 49448 Lemförde möchte Trauernde in ihrer Trauerbewältigung unterstützen. Dafür bietet er für Menschen in Trauer neben dem Frühstück in der Trauerzeit (1. Mittwoch im Monat, 9.30 bis 11.30 Uhr) und Einzelgesprächen erneut eine Trauergruppe an. An acht Abenden besteht die Möglichkeit, der eigenen Trauer in einem geschützten Rahmen Raum zu geben. Die Teilnehmenden treffen sich im Gemeinderaum der kath. Pfarrgemeinde Lemförde, Am Burggraben 20, jeweils in der Zeit von 19 bis 21 Uhr.
Termine: 13. Oktober, 27. Oktober, 10. November, 24. November, 8. Dezember 2016, 12. Januar 2017, 26. Januar, 9. Februar. Bitte melden Sie sich hierzu bis zum 15. September 2016 telefonisch (05443 997093) an. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt.
Alle Angebote sind kostenlos. Jede/r ist mit seiner/ihrer je eigenen Lebenseinstellung willkommen.


Im Zeltlagergottesdienst in Dank sagen


Gruppenleiter des HuBa-Zeltlagers mit Frank Thater von der Volksbank Bramgau-Wittlage (2. von links), Ralf Johann-Krone von der Firma Küchen direkt (Bildmitte) und Thomas Ruppel von der Sparkasse Osnabrück (2. von rechts) vor einem der neuen Teilnehmerzelte. Foto: Huba-Zeltlager

Ein erfolgreicher Zeltlagersommer liegt hinter den Gruppenleitern und Teilnehmern des Zeltlagers der Hunteburger und Bad Essener, bekannt als HuBa-Zeltlager. Gemeinsam soll am Samstag, 27. August, bei einem Gottesdienst in Hunteburg Danke gesagt werden.

„Das Lager hat uns allen sehr viel Spaß bereitet und wir konnten schöne gemeinsame Tage auf unserem Zeltplatz in Löningen verbringen. Grund genug, um dafür einmal „Danke“ zu sagen“, so fasst das HuBa-Team der katholischen Kirchengemeinden Hunteburg und Bad Essen das in den Sommerferien Erlebte zusammen. Deshalb sind alle diesjährigen Gruppenleiter, Kochfrauen und -männer, Teilnehmer sowie deren Eltern, aber natürlich auch alle, die gemeinsam „Danke“ sagen möchten, eingeladen, am Samstag, 27. August 2016, um 18 Uhr am Zeltlagergottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche in Hunteburg teilzunehmen.

Im Anschluss an den Gottesdienst soll gegrillt werden. Und es besteht Gelegenheit, noch einmal auf die Zeit im Zeltlager zurückzublicken. Zudem gilt der Volksbank Bramgau-Wittlage, der Sparkasse Osnabrück und dem 100-Ideen-Programm des Jugendrings Osnabrücker Land Dank für die finanzielle Unterstützung. So konnten in diesem Jahr gleich zwei neue Teilnehmerzelte angeschafft werden, die im Sommerzeltlager bereits zu ihrem ersten Einsatz kamen.

Unterstützung leistete außerdem die Firma Küchen direkt, die bei der Finanzierung der Armbänder für alle Teilnehmer und Gruppenleiter unterstützt half. Die Armbänder dienen einerseits als Erkennungszeichen während des Zeltlagers, andererseits aber auch als Andenken an die gemeinsam verbrachte Zeit.

Selbstverständlich gilt zudem den zahlreichen weiteren Unterstützern und Helfern Dank, ohne die das HuBa-Zeltlager in der gewohnten Weise nicht stattfinden könnte.

Weitere aktuelle Informationen rund um das HuBa-Zeltlager sind auf der Homepage www.superzeltlager.de oder unter www.facebook.com/HUBAZeltlager zu finden. Dort werden in Kürze auch die Termine der Nachtreffen sowie der Lager im Jahr 2017 bekanntgegeben.

Seit 1983 findet das HuBa-Zeltlager der katholischen Kirchengemeinden Hunteburg und Bad Essen statt. Während dieser Zeit hat sich das Zeltlager zu einer festen Institution im Gemeindeleben beider Ortschaften etabliert und bietet Kindern und Jugendlichen von 7 bis 15 Jahren die Möglichkeit, einen Teil ihrer Ferien auf sinnvolle und Spaß bringende Art und Weise zu gestalten.


Senioren als Schulmediatoren gesucht

Zum Aufbau eines Mediatoren-Teams für die Wilhelm Buch-Grundschule Hunteburg suchen wir engagierte SeniorInnen als ehrenamtliche Schul-Mediatoren. Nach einer für Sie kostenlosen 80stündigen Qualifikation werden Sie an einem Tag pro Woche für 4 Stunden an der Wilhelm Busch-Grundschule eingesetzt. Am Mittwoch, dem 17. August von 10 bis 15 Uhr findet in der Wilhelm-Busch-Grundschule in Hunteburg, Dammer Straße 5 für alle Interessenten ein Kennenlern-Tag statt. Anmeldung und Vorab-Informationen erhalten Sie von Annegret Menke, Schulleiterin Wilhelm Busch-Grundschule Hunteburg, Tel. 05475/346 und Jutta Kraft, Vorstand Seniorpartner in School e.V. Landesverband Niedersachsen, Tel. 0531/54635


Öffentliche Bekanntmachung über die Kontrolle der Standsicherheit von Grabdenkmälern auf dem kommunalen Friedhof in Hunteburg

Die Gemeinde Bohmte weist darauf hin, dass in der Zeit vom 1. bis 31. August 2016 alle Grabmale und sonstige Grabanlagen auf ihre Standfestigkeit hin geprüft werden. Jeder Grabnutzungsberechtigte ist für die Erhaltung der Standsicherheit dieser baulichen Anlagen oder Teilen davon selbst verantwortlich. Alle Nutzungsberechtigten der Grabstätten werden hiermit aufgefordert, ihrer Unterhaltungs- und Verkehrssicherungspflicht hinsichtlich der Standfestigkeit der Grabdenkmale bis zum 31. Juli 2016 selbst durch geeignete Maßnahmen nachzukommen. Bei Grabmale, die nach dem 01. August 2016 eine mangelnde Standsicherheit aufweisen, kann die Friedhofsverwaltung auf Kosten des Verantwortlichen die erforderlichen Sicherungsmaßnahmen vornehmen.


Kurs für neue Lektoren

Wir bieten am 3. September einen Lektoren Kurs für unsere Pfarreiengemeinschaft an. Alle Gemeindemitglieder, die gerne Lektorin oder Lektor werden möchten, sind herzlich eingeladen, an diesem Kurs teilzunehmen. Wir beginnen um 15 Uhr im Besprechungsraum des Pfarrhauses in Bohmte und enden mit dem Vorabendgottesdienst. Wir bitten um eine kurze Rückmeldung unter 05471/9509942 (Katharina Niemeyer). Es freuen sich auf viele neue Lektoren.
Philipp Scharfenberg und Katharina Niemeyer



Abschlussfahrt der Erstkommunionkinder 2016

Abschlussfahrt der Erstkommunionkinder 2016

Bei gutem Wetter und sommerlichen Temperaturen trafen sich am Freitag, dem 10. Juni, 33 Kommunionkinder und 14 Kommunioneltern aus unserer Pfarreiengemeinschaft zur gemeinsamen Abschlussfahrt nach Osnabrück. Weiter ...


Gemeinde steht hinter den neuen Messdienern: Die neuen Ministranten Jule Meyer, Klara Molitor und Niklas Hörnschemeyer (vorne von links), dienten in ihrer ersten Messe gemeinsam mit ihren Ausbildern Johannes Linke, Marie Witte und Johannes Piening (hinten von links). Pastor Marc Weber und die Kirchengemeinde freuten sich über die Verstärkung bei den liturgischen Diensten. (Foto: Franz-Josef Trentmann)

Gemeinde steht hinter den neuen Messdienern

Mai 2015 wurden in Hunteburg drei neue Messdiener in ihr Amt eingeführt. Niklas Hörnschemeyer, Klara Molitor und Jule Meyer haben in den vergangenen Monaten gelernt, welche Aufgaben Ministranten in der Heiligen Messe übernehmen. Weiter ...


1100 Euro für Kinder in Südafrika

1100 Euro für Kinder in Südafrika

Beim ersten Aktionstag für das neue "Spendenprojekt unserer Kirchengemeinde" kam eine stattliche Summe von mehr als 1100 Euro zusammen. Weiter ...


Weitere Nachrichten...