Kirchengemeinde Hl. Dreifaltigkeit Hunteburg

Kirchengemeinde Hl. Dreifaltigkeit Hunteburg

Erste Messe mit vielen Höhepunkten


Marita Witte begrüßte Pastor Weber im Namen der Kirchengemeinde.
Pastor Marc Weber feierte am 16. Mai seine erste Messe in Hunteburg. Die volle Kirche war ein Zeichen dafür, dass die Hunteburger neugierig auf ihren neuen Pastor sind. Die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Marita Witte begrüßte Pastor Weber zu Beginn des Gottesdienstes im Namen der ganzen Gemeinde. Sie überreichte ihm eine Chronik der Kirchengemeinde und ein T-Shirt mit der Aufschrift „Hunteburg“. In Anspielung auf Pastor Webers Hobby Basketball stellte sie dar, wie sie sich die zukünftige Zusammenarbeit wünscht: Als Mannschaft sollte man Spaß am gemeinsamen Spiel haben, ein paar neue Spielzüge zu lernen, könne nicht schaden, Fouls sollte es nicht geben und niemand auf der Reservebank vergessen werden.


Gutes Miteinander: Pastor Hans-Jürgen Milchner und Pastor Weber.
Willkommen geheißen wurde Marc Weber auch vom Pastor der evangelischen St. Matthäus-Gemeinde, Hans-Jürgen Milchner, der scherzhaft darauf hinwies, in Hunteburg schon mehrere katholische Pastore kommen und gehen gesehen zu haben. Weber und Milchner betonten, dass gute ökumenische Miteinander fortsetzen zu wollen.


Pastor Weber stellte sich vor.
Marc Weber stelle sich im Gottesdienst der Gemeinde vor: 37 Jahre alt, geboren in Meppen, das vierte von fünf Kindern. In seinem Glauben sei er stark von seiner Mutter und seiner Schwester geprägt worden. Nach seinem Abitur leistete er in Spelle für ein Jahr seinen Zivildienst in einem Altenpflegeheim. In diese Zeit sei seine Entscheidung gefallen, Priester werden zu wollen. Er freue sich nun auf die Arbeit in Hunteburg.

Jan Ellermann überreichte den neuen Messdienerinnen die Ausweise.
Jan Ellermann überreichte den neuen Messdienerinnen die Ausweise.
In dem Gottesdienst wurden auch vier neue Messdienerinnen in ihr Amt eingeführt. Anna Vallo, Christina Klöcker, Alina Dörfler und Johanna Brockmeyer erhielten ihre Messdiener-Ausweise. Pastor Weber segnete die Messdiener-Plaketten. Er dankte Jan Ellermann, der die vier Mädchen ausgebildet und auf ihren Dienst vorbereitet hat.


Marco Diekhues stellte das Projekt des Hunteburger Open Airs vor
Das diesjährige Hunteburger Open Air war ein weiteres Thema in dem Gottesdienst. Marco Diekhues stellte das Projekt vor, das in diesem Jahr unterstützt wird. In der Kindertagesstätte Nosso Lar (Unser Zuhause) im Elendsviertel Tiradentes der Stadt Juazeiro do Norte in Brasilien werden 120 Kinder vor und nach der Schule betreut. Angeboten werden Musik-, Tanz-, Theater- und Handarbeitskurse, und Nachhilfeunterricht. Ein großes Anliegen sei es, den Kindern in den Kursen auch soziale Kompetenzen zu vermitteln. Die Betreuer achten daher sehr auf einen respektvollen Umgang miteinander und auf ein gewaltfreies Auseinandersetzen mit Problemen. Wichtig sei auch die psychologische Betreuung, bei der die Kinder traumatische Erfahrungen und familiäre Probleme aufarbeiten können.


Musikalisch mitgestaltet wurde der Gottesdienst von der Schola Trinitas.
Im Anschluss an die Messe lud der Pfarrgemeinderat zu einem Empfang ins Pfarrheim ein, bei dem viele Gemeindemitglieder die Gelegenheit nutzten, mit dem neuen Pastor ins Gespräch zu kommen.

« zurück